Lösungsvorschlag Waffengesetz

Als Lösungsvorschlag halte ich fest:
Zentrales und einziges Ziel eines Waffengesetzes muss es sein, bestimmten Personengruppen aufgrund ihres Verhaltens den legalen Waffenerwerb und -besitz vorzuenthalten und zu ermöglichen, daß Verstöße dagegen mit höchster Priorität und Effizienz von der Polizei verfolgt werden können.
Die Polizei muss in die Lage versetzt werden den tatsächlichen Verursachern von Problemen mit der inneren Sicherheit entgegen treten zu können, ohne sich mit übermäßigem Verwaltungsaufwand und einem viel zu komplizierten Waffengesetz auseinandersetzen zu müssen.
Diese Verursacher sind ganz eindeutig nicht die Waffenbesitzer, die ihre Waffen legal besitzen sondern eben genau die, die sich nicht an das Waffengesetz halten.

Insofern schlage ich vor, das Waffengesetz grundlegend zu verändern.

Mit Ausnahme der folgenden Personengruppen soll jeder Deutsche mit einem Alter über 18 Jahren, der Sachkundig und Zuverlässig ist, Schusswaffen die nicht dem Kriegswaffenkontrollgesetz unterliegen erwerben, besitzen, aufbewahren und auf befriedetem Gelände mit Erlaubnis des Inhabers des Hausrechts führen dürfen:

  • Verurteilte Straftäter bis 5 Jahre nach Ende der Strafe (ab 90 Tagessätzen)
  • Verurteilte Straftäter bis 10 Jahre nach Ende der Strafe (ab 180 Tagessätzen)
  • Verurteilte Gewalttäter lebenslang
  • Psychisch und Physisch ungeeignete Menschen, solange die Nichteignung andauert, wobei eine Nichteignung nachgewiesen werden muss

Außerdem soll jeder, der Waffen erwerben und besitzen darf, seine Schusswaffen auch transportieren und auf zugelassenen Schießständen damit schießen dürfen. Respektive soll er die Jagd mit gültigem Jagdschein damit ausüben dürfen.

Außerdem soll Waffenbesitzern in der Folge das verdeckte Führen ihrer Waffen zur Notwehr und Nothilfe in der Öffentlichkeit erlaubt sein. Mit folgenden zusätzlichen Vorraussetzungen:

  • Regelmäßige Teilnahme an Kursen zu Umgang und Nutzung von Schusswaffen zur Selbstverteidigung
  • Nachweis der Kenntnis über die Gesetzeslage „Notwehr“

So wird einerseits sichergestellt, daß Gewalttäter – so wie jetzt auch schon – keine Waffen legal besitzen können und den Anderen nicht straffälligen „Guten Menschen“ das Besitzen und Tragen von Schusswaffen erlaubt.

Gerne Diskutiere ich darüber. Kommentieren Sie, machen Sie Vorschläge!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s